Startseite
  Über...
  Archiv
  Pläne und Ziele - Gewicht
  Pläne und Ziele allgemein
  Leckere Kalorien
  Bilder
  Bilder II
  Videos
  kommentare von außen
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Links
  
  kalorienverzeichnis.de
  Kalorienfinder auf fitnesswelt.de
  amapur
  La senorita


http://myblog.de/lucyinsane

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Plan:


Ich will mich, wie gesagt, nicht abmagern. Einen BMI unter 20 zu haben gehört nicht zu den Dingen, die mir erstrebenswert erscheinen. Den Körper einer Kate Moss zu haben wäre wahrscheinlich lukrativ, aber mir der Mühe nicht wert.


Mein Körperbau ist dergestalt, dass ich 1.76 groß bin, breite Schultern habe, große Brüste und ein breites Becken, damit werde ich nie klein und zierlich, auch wenn ich mir das mit 15 über alles in der Welt gewünscht habe.

Ich habe mich Jahre meines Lebens im Dunkeln umgezogen,weil ich mich so häßlich fand, das ewige Fressen hat zu Selbstverachtung geführt, das Hungern hat gemacht, dass mir schwindelig wurde, das Kotzen, das mit 15 dazukam hat mein Selbstvertrauen nicht besser gemacht.

Und das fiese ist: Jahre später fand ich mich ok auf den Fotos, die ich damals nicht ansehen konnte, ohne mich zu hassen und mir verzweifelt einen andern Körper zu wünschen. Da habe ich gemerkt, dass viel von dem, wie ich mich wahrnehme, ob ich mich schön finde oder nicht, in meinem Kopf passiert. Wenn ich generell mit mir im reinen bin, muss ich nicht zum Trost essen. Wenn ich mit mir zufrieden bin, verzeihe ich mir auch, dass ich eine Tafel Schokolade verputzt habe, obwohl ich das eigentlich nicht wollte. Wenn ich mich schön finde, muss ich nicht die Dünnste oder beliebteste auf einer Party sein oder die, der die meisten Kerle hinterhergucken.

Wenn ich Kontrolle über mein Leben habe, muss ich nicht Kontrolle über mich ausüben, indem ich genau bestimme, was drin bleibt und was nicht.

Kurz gesagt: Ich habe keine Lust, dass Essen und die Beschäftigung mit meiner Figur wieder zu meinem Lebensinhalt wird, der so stark wird, dass er bestimmt, welche Laune ich habe.


Ich will aber auch nicht so mopsig bleiben, wie ich jetzt bin. Ich habe ausgerechnet, dass ich, wenn ich mein geschätztes Gewicht ( habe noch keine Waage gekauft) halten will, ich ca. 2300 Kalorien konsumieren kann. Das will ich aber nicht. Ich will auf jeden Fall über 1000 Kalorien essen. Wenn ich in manchen Blogs lese, dass die Mädchen nur 600 Kalorien oder weniger zu sich nehmen, dann wunder ich mich auch nicht über die Ausbrüche von Selbsthass, die in den Blogs auftreten, denn auch die eigenen Nerven brauchen Nahrung, um zu funktionieren.

Ich will zwischen 1000 und maximal 2000 Kalorien essen, wenn ich über 2000 komme, ist es auch nicht soooooo schlimm, denn bis 2300 nehme ich ja nicht zu.

Aber da das abnehmen mein Ziel ist, wäre ich ganz froh über Werte zwischen 1000 und 1800 Kalorien, wobei ich mich noch nicht so richtig in die Geschichte mit dem Grundumsatz und dem Leistungsumsatz eingelesen habe.


Ich will mir keine Nahrungsmittel verbieten, weil ich den Reiz des Verbotenene umgehen möchte, aber ich will mir meine 1800 Kalorien auch nicht mittels Erdnussbutter und Sahneeis einfahren.

Ich habe eigentlich ein Frutarier- Ideal, also im Prinzip würde ich es gut finden, mich nur noch von rohem Obst, Gemüse und Nüssen zu ernähren, aber das schaffe ich nicht.

Aber ich will, dass zumindest die Hauptmahlzeiten primär aus Obst und Gemüse bestehen und dass Obst und Gemüse den Hauptanteil der Kalorienzufuhr ausmachen. Käse, Milch etc. werde ich fettarm kaufen und generell den Fettverzehr einschränken müssen.

Da Tomaten, Salat und Gurken so wenig Kalorien haben und so gut schmecken, werden sie wohl mit zu meinen Hauptnahrungsmitteln zählen.

Ansonsten will ich 3x pro Woche Vollkornnudeln, 2 mal Reis und zweimal was anderes essen, wie etwa Kartoffeln, Ebly oder Couscous, Reis mag mein Körper. Das jetzt nicht als absolute Zahlen sondern so in Relation, damit ich nicht immer das gleiche esse.


Trinken: Wasser, Tee, Cola light, aber nicht zu viel, meine armen Nieren. Ich mag ungeheuer gerne Pfefferminztee und Roibostee und möchte mir gerne einen leckeren Matetee kaufen, auch grüner Tee wäre gut, die beiden dämpfen das Hungergefühl.

Saft will ich höchstens einmal pro Woche kaufen, auch wenn er super schmeckt sind 41 kal pro 100 ml einfach zu viel.

Sport: Hier regiert meist der innere Schweinehund. Ich fahre gerne mit dem Fahrrad zur Arbeit und zu Freunden und ich fahre auch eher schnell, seitdem ich wieder angefangen habe, Fahrrad zu fahren (Februar) ist auch meine Kondition wieder besser geworden.

Aber ich weiß nicht, ob 2-3 Stunden Fahrrad fahren pro Woche ausreichen, eher nicht, denke ich.

Leider ist die Gegend hier denkbar beschissen zum Joggen. Wenn ich meine Kondition mittels Intervallentraining wieder so pimpen will, dass ich wenigstens 30 min am Stück durchlaufen kann, dann würde ich die ersten Male gerne unbeobachtet vor mich hin keuchen, während hier alles voller Menschen ist. Das ist wahrscheinlich eine schnöde Ausrede, aber momentan gehe ich echt lieber Fahrradfahren.

Bauchtraining und Oberarmtraining möchte ich eigentlich täglich machen, mindestens aber 5 mal pro Woche. Ich habe eine schicke Hantel hier, die ich vor Jahren mal gekauft habe, wenn man sich da mir beiden Händen aufstützt, als würde man Mädchenliegestütze machen und dann ganz langsam vom Körper wegrollt zieht das ordentlich im Bauch, das sollte ich zu den Crunches noch zusätzlich einführen.

Dass ich sowieso im vierten Stock wohne und die Treppen täglich mehrmals hoch und runter muss schadet mir sicher auch nicht.


Mein Ziel ist es, einen Körper zu haben, den ich für mich persönlich als schlank und fit interpretiere. Das heißt, dass die Fettreserven an Hüfte, Bauch, Oberarmen und Rücken wegmüssen, die Innenseiten und Außenseiten der Oberschenkel könnten ebenfalls straffer sein, aber das macht mir nicht die meisten Sorgen. Der Hüftgürtel aus Fett ist am unschönsten, zusammen mit den Rückenspeck und den Oberarmen, die fröhlich vor sich hinwabbeln. Ich will auch meine Beweglichkeit noch mehr verbessern, ich kriege zwar ein Bein hinter den Kopf und kann mit Müh und Not eine Kerze machen, aber wenn das ganze noch etwas eleganter und schneller ginge (und ohne, dass mein Bauchfett sich zusammenrollt), wäre das noch besser.


Ich finde mich momentan nicht häßlich, mein Freund begehrt mich, andere Männer baggern mich an und ich bekomme Komplimente, aber ich würde mich noch schicker fühlen, wenn ich etwas schlanker und straffer wäre.

Wenn ich eine günstige Waage gefunden habe, dann wiege ich mich (und werde danach wahrschienlich den ganzen Tag deprimiert sein). Da ich jetzt erstmal wieder bis 15. warten muss, kann ich ja schon mal etwas abspecken, so dass der Schock dann vielleicht nicht ganz so fies wird.

Dann kann ich auch nährere Ziele definieren. Mit 15 war ich total wild drauf, 54 Kilo zu wiegen, diese Zahl hatte sich irgendwie in meinem Kopf festgebissen. Aber das war keine schlaue Idee.

Ich hatte einen BMI von wirklich unästhetischen 28, bin dann ziemlich ungesund auf einen BMI von etwa 21,95 runtergekommen und die 54 wären ein BMI von 17, 4 gewesen. Damit hätte ich bestimmt fies ausgesehen.

Ich wirke, wie erwähnt, gut 5 Kilo leichter als ich tatsächlich bin und bei dem BMI von 21, 9 habe ich schon viel besorgte Nachfragen bekommen und für meine Verhältnisse echt wenig gegessen, z.B. 2 kleine Brötchen mit Käse und eine Paprika für einen Tag oder so.


Wenn ich mir die Waage gekauft habe, dann kann ich mir erneut meinen BMI ausrechnen und mal gucken, wo ich jetzt bin und wo ich hinwill und dann definiere ich nähere Ziele, aber wahrscheinlich ohne strengen Zeitplan, das macht mich sonst nur traurig und frustriert, wenn ich es nicht schaffe.

Ich will lieber langsam und gesund abnehmen und das Gewicht dann halten, als schnell Erfolge zu sehen, mich aber zu sehr auf mein Essverhalten zu fokussieren und dann schnell wieder zuzunehmen.

Ich glaube, momentan habe ich einen BMI von 25, aber es könnte auch mehr sein, ich habe mich echt lange nicht mehr gewogen. Wenn dem so ist, dann würde ich gerne 10 Kilo abnehmen und wieder einen BMI von ca 22 haben. Wenn ich mich aber vorher schon wieder so richtig geil finde, dann zwinge ich mich nicht, weiter abzunehmen.








Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung